Besucher

Hier die Flashcounterstatistik von gestern:

Der Blog hat insgesamt nun

21.008 Besucher.


Tatsächlich hat er im Monat nun über 2.000 Besucher (2.578 im Oktorber) und unter der Woche meist sogar über 100 Besucher am Tag.

Haupstächlich wird er über Google gefunden, da ich in keinem Forum und auch sonst nirgendwo zusätzlich meine Aritkel poste.

Die Prozentrechnung ist immer noch hoch im Kurs, genauso wie das Kocherquartier, der Lippenpflegestift oder wie man einen schlichten Silberring wieder glänzend poliert.

Der Artikel, der bisher am meisten kommentiert wird, ist übrigens der zum Thema London und die Lufthansa.

Café am Markt

Letzes Mal habe ich euch ein etwas jugendlicheres Café (die Suite 21) vorgestellt. Heute geht es um ein Café, das es schon sehr lange in Schwäbisch Hall gibt und von uns häufig und gerne zum Frühstücken besucht wird.

Es ist das “Café am Markt”.

Wie der Name schon sagt, befindet es sich direkt am Marktplatz etwas unterhalb der Michaelskirche.

Ich persönlich finde, dass es fast preisgünstiger ist als die Suite 21. Man hat mehr Auswahl und zahlt doch pro Frühstück irgendwie weniger. Wenn ich also nicht nur ein Rührei essen will, sondern wenn man wirklich genüsslich Frühstücken gehen will, dann geht man hier her und nimmt am besten das “Large”. Das Café selbst wirbt mit dem Slogan “Frühstücken wie ein König” – dem ist nichts hinzuzufügen.

Hier ein Foto vom Large-Frühstück plus Früchtecocktail:

Das Rührei ist hier mit Schinken und schmeckt wirklich sehr gut. Man hat zudem noch verschiedene Käsesorten zur Auswahl, sowie eine Vielfalt an selbstgemachten Marmeladensorten. Außerdem gibt es Croissants und eine Fülle an unterschiedlichen Brötchen sowie natürlich Butter und Honig.

Wenn ich, was das Essen betrifft, wählen müsste zwischen dem Café am Markt und der Suite 21, dann wäre es vermutlich das Café am Markt. Außer, ich wollte nur ein Rührei – dann ist zur Abwechslung auch mal die Suite 21 zu empfehlen, da das Rührei dort mit Tomanten anstatt Schinken ist. Wollte ich Freunden eher ein sehr modernes und außergewöhnliches Ambiente bieten, dann würde ich in die Suite 21 gehen. Beide haben ihre Vorzüge, aber das Essen ist am Café am Markt eindeutig vielfältiger.
Außerdem ist es innen viel heller, was für mich als jemand, der gerne alles und jeden fotografiert, natürlich günstiger ist.