Reformationstag

Wandlung ist der einzige Beweis von Leben.
(John Henry Newman)

Jedes Lebewesen verändert sich – jetzt gerade sieht man es deutlich an den Bäumen, die langsam  vom Herbst in den Winter übergehen.
Kardinal Newman macht mit seinem Ausspruch die Wichtigkeit von Veränderungen deutlich. Stillstand – das Gegenteil von Wandel – wäre der Tod.
Luthers Reformation, die mehrere Jahrhunderte vor Newman ihren Anfang hatte, brachte Leben in die Kirche. Er machte die Bibel nicht nur dem Volk zugänglich, bewirkte auch im Glauben an sich einen Wandel. Jeder konnte sich nun über Sinn oder Unsinn der Bibel unterhalten und gegebenenfalls seine Thesen mit Bibelzitaten untermauern. Das Fegefeuer zum Beispiel – das gibt es in der Bibel gar nicht, sondern war eine Erfindung der Kirche für ihren Ablassbriefhandel (die Finanzierung von Kirchenbauten mit Ablassbriefen hat Luther übrigens u.a. zur Verfassung seiner Thesen motiviert).
Deshalb: Wandel ist wichtig. Und wichtig ist auch, dass man selbst den Wandel vorantreibt. Denn mit einem Wandel, den man selbst in die Wege geleitet hat, ist man doch meistens am glücklichsten.

Max-Eyth-See und Indian Summer

Der Begriff Indian Summer wird zwar meistens in Zusammenhang mit Neuengland verwendet, dennoch konnte man in Stuttgart am Wochenende dieses Phänomen auch erleben. Wir waren natürlich mit unseren Freunden, die das Wochenende über da waren, am Max-Eyth-See und er hat sich von seiner besten Seite gezeigt. Der Weinwanderweg über die Weinberge hat in den bezauberndsten Farben geleuchtet und es war fast windstill, sodass die Spiegelungen auf dem See ganz klar waren. Warme Luft, Sonnenschein, Wasser und Freunde – perfekt.

Fernsehturm

Lange war der Fernsehturm in Stuttgart wegen Brandschutzmaßnahmen gesperrt. Mittlerweile ist er aber wieder geöffnet und an meinem Geburtstag schauten wir uns ganz Stuttgart also einmal von oben an. 

Ein Ausflug zum Fernsehturm lohnt sich auf jeden Fall. 

Essen kann man entweder oben eine Kleinigkeit im Café (Speisen dürfen wegen des Brandschutz nur aufgewärmt werden) oder unten im Leonhards. Wir haben uns für Letzteres entschieden. Das Essen war wirklich sehr sehr gut und kam auch außerordentlich schnell, nachdem einer der vielen Kellner sich dann doch noch irgendwann dazu entschlossen hatte, die Bestellung aufzunehmen und nicht mit den anderen Kellnern einen Gruppenplausch am Tresen abzuhalten.  

Lief der Service einmal, war er sehr gut, aber das Anlaufen hat zumindest an diesem Tag für unsere Erwartungen zu viel Zeit gebraucht.

Dennoch, der Blick auf unser geliebtes Stuttgart und das tolle Essen entschädigt für den Service und war ein perfekter Ausklang für meinen Geburtstag.