Eis ohne Eismaschine selber machen

Bei den heißeren Temperaturen vor ein paar Wochen, habe ich einmal versucht mir ein Eis aus Früchten selbst zu machen und da ich aber keine Eismaschine besitze, habe ich es einmal mit den Mitteln versucht, die mir zur Verfügung standen. Natürlich habe ich das Ergebnis einmal bildlich festgehalten ;)

Für das erste Eis schneidet man eine Banane in Scheiben, friert diese ein und zerkleinert sie dann gemischt mit etwas Milch mit einem Zauberstab. Damit das Eis etwas süßer schmeckt, habe ich noch Honig dazu gegeben.

Für das zweite Eis, kauft man einzeln gefrostete Waldbeeren, übergießt diese mit Milch und zermixt sie ebenfalls mit dem Zauberstab. Während das Bananeneis eher cremig ist, ist dieses eher wie eine Art Sorbet. Hier ist Honig unerlässlich, da die Beeren sonst fast zu sauer sind. Um ein paar Kernchen im Eis kommt man leider auch nicht herum, da es bei zu langem Mixen wieder flüssig wird. Man könnte es vielleicht auch noch durch ein Sieb drücken und dann wieder etwas ins Gefrierfach stellen – so würde es vermutlich ohne Kerne gehen – war mir aber zu dem Zeitpunkt zu zeitintensiv ;)

Ein Kommentar

  1. Markus sagt:

    Das sieht super lecker aus – das würde ich auch gleich probieren – wenn nur nicht schon der Herbst Einzug gehalten hätte. Aber ich bin ja ganz guter Hoffnung, dass wir noch einen Spätsommer bekommen – am Wochenende wird es bestimmt wieder schön ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Eine kleine Rechenaufgabe vorab: *