Best of Fehler (2)

Loth erfährt das Geschehen von Dr. Schimmelpfennig, der an dem Tag da war, um Martha zu gebären.

Sehr lustig – hier können tatsächlich Männer Kinder bekommen. Wenn man noch bedenkt, dass Martha die schwangere Frau ist, wird das alles noch abstruser. Gemeint war: …, der an dem Tag da war, um Martha bei der Geburt ihres Kindes zu helfen.

 

Wie man auf der Seite 156 sieht, rächt sich Ott an Blank.

Ja, auf Seite 156 läuft auf einmal Ott vorbei und rächt sich an Blank und dann geht er weiter auf die S. 157 und ist dann weg von der Seite. Richtig wäre: Ott rächt sich an Blank (vgl. S. 156). Wobei auch nicht ganz klar ist, ob die Rache inhaltlich so ganz haltbar ist.

 

Am Anfang hatten Urs Blank und Pius Ott ein recht ordentliches Verhalten gegenüber.

Gemeint war: Am Anfang verhält sich Blank Ott gegenüber noch recht ordentlich und umgekehrt.

 

Er kommt offen und ehrlich rüber.

Es lebe die Umgangssprache in der Schriftsprache! Wie schon mehrmals gesagt: Er wirkt offen und ehrlich. Bitte streicht das „rüberkommen“ ein für alle Mal aus eurem Wortschatz.

 

Im Ende des Buches möchte er sich für die Tat rechen.

Ja, da geht er dann in den Garten und recht erst Mal ein Weilchen mit dem Rechen. Richtig: Gegen Ende der Handlung (hier bitte nicht “Buch” schreiben und “im” ist auch falsch, es müsste “am” heißen) möchte er sich für die Tat rächen.

 

Der Grund warum Ott seine Meinung so akribisch geändert hat, ist…

Ein ambitionierter Versuch ein Fremdwort einzubauen, der aber leider fehlgeschlagen ist. Man kann zum Beispiel etwas akribisch vorbereiten, denn „akribisch“ bedeutet „gewissenhaft“ oder „sorgfältig“, aber seine Meinung kann man leider nicht auf diese Weise ändern. Leider weiß ich auch nicht so genau, was gemeint war – eventuell anstelle akribisch „gravierend“?

 

Psychater

Der Klassiker: Psychiater. Den Fehler gab es schon beim letzten “Best of Fehler” – da sieht man wie manche Schüler aufpassen ;)

 

Hier sieht man er sein eigenes Ich noch hat.

Ja, erstens „,dass er sein…“ und zweitens warum sollte man sich selbst nicht mehr haben? Gemeint ist: Hier sieht man, dass er noch er selbst ist.

 

Fortsetzung folgt…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Um die Übersicht über Kommentare zu behalten und Missbrauch zu verhindern, speichert diese Website Name, E-Mail, Kommentartext sowie IP-Adresse und Zeitstempel deines Kommentars. Detaillierte Informationen dazu findest du in der Datenschutzerklärung.Eine kleine Rechenaufgabe vorab: *