Zitronenhähnchen

Danke an Janine – unsere kreative Experimentalköchin – für dieses tolle Gericht, das zu unser aller Liebling geworden ist: Zitronenhähnchen mit Kartoffeln und Oliven.

Das Zitronehähnchen lebt von den Gewürzen! Der Rosmarin wird im Backofen richtig schön knusprig und schmeckt dann fast süß!

Zutaten:

Pro Person braucht man:

  • 100 – 150 g Hühnerbrust
  • 1 Zitrone (Bio, damit man die Schale mitessen kann)
  • frische Kräuter (Rosmarin!, Thymian)
  • Oliven schwarz und grün nach Belieben
  • 1 Knoblauchzehe (in kleine Würfel schneiden)
  • 1 kleine Zwiebel (in kleine Ecken schneiden)
  • gutes Olivenöl
  • Salz (Meersalz) / Pfeffer (schwarz, frisch gemahlen)

 

Zubereitung:

Durch das Hühnchen einen Rosmarinzweig stecken. Dann Zwiebel und Knoblauch unten in die Auflaufform legen und das Hühnchen darauf betten. Oliven und Olivenöl darübergeben und auch die restlichen Kräuter und Gewürze darüber verteilten. Die Zitronen über dem Hühnchen auspressen, dann in Scheiben schneiden, darüber verteilen und alles ins Hühnchen einreiben.

 

 

Dasselbe macht man noch einmal mit den Kartoffeln. Alle Zutaten auf ein Backblech und dann mit den Händen alles schön vermischen.

Zu guter Letzt kommt das Backblech für 45- 60 Min bei 180 °C Umluft in den Backofen. Nach der Hälfte der Zeit kommt das Hähnchen in der Auflaufform mit Deckel dazu und wird dann etwa 20 Min bis eine halbe Stunde gegart.

Das Endergebnis kann sich sehen lassen!

Noch einmal eine ausführlichere Anleitung findet ihr natürlich bei Janine’s Eintrag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.