Geheimtipp

Wer in München frühstücken will und gewillt ist, sich auch ein bisschen außerhalb der Einkaufsmeilen aufzuhalten, für den ist das CADU (Café an der Uni) ein echter Geheimtipp. Man sollte vermutlich im Semester früh da sein, da es sonst bestimmt voll ist. Wir waren in den Semesterferien dort und ab etwa 10.30 Uhr war der gesamte Wintergarten voll. Gerade dieser überdachte Außenbereich mit Heizlufstrahlern ist es, der das Flair dieses Café’s ausmacht. Man sitzt aber nicht nur wirklich schön zwischen von Efeu umrankten Mauern, sondern isst auch wirklich sehr gut. Aber seht anhand der Bilder am besten einfach selbst.

 

Neben der Tatsache, dass das Essen sehr gut schmeckt, macht das Bestellen auch richtig Spaß, da man Themenfrühstücke wählen kann. Beispielsweise gibt es ein “Madame Curie”-Frühstück, oder eines mit dem Titel “Michael Schumacher”, ebenso wie “Einstein” oder  “Karl Valentin” und viele mehr.
So vielfältig wie die Namen und das Frühstück ist übrigens auch das Publikum. Hier findet sich alles – von etwa 13-jährigen Schülern bis hin zu emeritierten Professoren.

Das Auge

Glücklich ist, wer eine engagierte Biologie-Kollegin hat :) So durfte ich nämlich vor einigen Wochen ein Auge präparieren, da noch ein paar Schweineaugen vom Unterricht übrig waren. Es war interessant zu sehen, wie dick doch die Lederhaut ist und wie schwer es ist, ein Auge tatsächlich aufzuschneiden.
Es war mir vorher übrigens auch nicht klar, dass der Glaskörper darin flüssig ist und, dass die Netzhaut schwarz ist.
Wenn man dann am Ende die Linse herausholt, kommt übrigens das obige Bild heraus – wie eine Lupe ;)
Für mich war das wirklich ein sehr spannender Versuch, wobei ich bei solchen Sachen auch nicht gerade zimperlich bin. Da ich weiß, dass es einigen da doch anders wird, wenn sie Bilder von aufgeschnittenen Augen sehen, habe ich eine Art Schranke in diesen Artikel eingebaut. Wer sich also die sehr spannenden Bilder anschauen will, klickt weiter, wer es sich nicht traut, lässt es, verpasst aber sicher etwas!

 
Weiter lesen