Salami-Dinkel-Muffins

Im Folgenden ein kurzes und schnelles Rezept, wie man tolle Salami-Dinkel-Muffins zaubert. Das Rezept stammt aus meiner Schule und spricht natürlich für die Genialität der dortigen hauswirtschaftlichen Lehrer und für die Kochkünste mancher Schüler, durch die ich natürlich auch in den Genuss dieser Muffins gekommen bin.

Leider hatte ich zwar alle Zutaten für das Rezept eingekauft, aber die Muffinförmchen vergessen. Zum Glück geizt das Internet nicht mit tollen Ideen, sodass ich herausfinden konnte, dass man sich Förmchen auch ganz leicht selbst machen kann, indem man Alufolie in gleich große Quadrate schneidet und je ein Quadrat beispielsweise um ein umgedrehtes Glas stülpt. Dann noch den Rand glatt schneiden und fertig ist die Form.

Man sollte übrigens die Form eventuell etwas mit Öl bestreichen, da Alu doch sehr wärmeleitend ist und eventuell die Gefahr bestehen kann, dass der Muffin sonst daran festbackt.

Zubereitungszeit: 15 Min

Backzeit: 30 Min bei 180 °C (Ober- und Unterhitze)

 

Backanleitung für 12 Muffins:

  • 200 g Dinkelmehl
  • 100 g Weizenmehl
  • 2 gestr. TL Backpulver
  • 1/2 gestr. TL Natron

 alles mischen [Bild 1]

  • 1/2 gestr. TL Salz
  • 2 Eier
  • 250 ml Buttermilch
  • 2 EL Olivenöl

dazugeben und mit einem Knethaken verkneten [Bild 2 – 5]

  • 150 g Salami (in Würfel geschnitten)
  • 1 Bund grobe Petersilie (zerhackt) – ich habe hier Tiefkühlpetersilie genommen, da sie länger hält als frische (keine Zeit gehabt, welche zu kaufen)

→ zugeben und wieder vernketen [Bild 6 – 7]

Dann alles in die Förmchen füllen und im Backofen hochbacken lassen, bis sie goldgelb sind (Bild 8-9).

   

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Und hier noch ein Muffin, nachdem er aus seiner Alufolienverpackung rausgenommen worden ist:

Und nun: GUTEN APPETIT!!!

2 Kommentare

  1. Da muss ich Hartmut beipflichten. Die sehen genial und äußerst lecker aus! Die mache ich mir und meinem Mann zu Ostern!
    Danke für das tolle Rezept! LG Gerda

  2. Hartmut sagt:

    Die sehen lecker aus. Also, falls Du nicht alle los bekommst … ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.