Lasagne

Hier will ich euch einmal meine vegetarische Lasagne vorstellen, die wie eine Lasagne aus Hackfleisch schmeckt. Ich habe die vegetarische Variante gewählt, nicht weil ich Vegetarierin bin, sondern weil mir einfach schlichtweg die Zeit fehlt unter der Woche einkaufen zu gehen. Ich kaufe meistens Samstags oder Montags ein – für die ganze Woche. Hackfleisch sollte man aber natürlich frisch kaufen, während Gemüse ein paar Tage Lagerung gut übersteht :)

Hier also die Schritt für Schritt Anleitung in Bildern. Noch als Vorbemerkung: Ich habe nur etwa 3/4 der einen kleinen Weinflasche gebraucht und auch nur eine Dose Tomatensauce – aber besser man hat mehr da, als zu wenig.

Als erstes schneidet ihr den Brokkoli in kleine Stücke – das muss man zwangsläufig von Hand machen. Einfacher geht es mit den Zucchini und der Karotte, wenn man ein solches Gerät hat. Das schneidet sie im Nu in kleine Würfel – genauso wie man es haben möchte:

Die Zwiebel hingegen schneide ich gerne wieder von Hand – es würde auch mit dem Gerät gehen, aber eine Zwiebel kann ganz schön rutschig sein. Hier eine kurze Bilderfolge wie man eine Zwiebel am einfachsten in kleine Würfel schneiden kann:

Dann macht man eine – am besten beschichtete – Pfanne heiß, gibt Olivenöl hinzu und brät die Zwiebeln an.

Dann kommen die Zucchini und die Karotten hinzu.

Danach dann noch der Brokkoli und dann wird alles zusammen angedünstet.

Darauf folgt die wichtigste Zutat, die das ganze dann nach einer Lasagne mit Hackfleisch schmecken lässt: ordentlich Wein ;)

Die Zwiebeln färben sich dann leicht rötlich ;)

Dann wieder alles andünsten.

Währenddessen kann der Käse dann geschnitten werden.



Danach dann die Tomatensauce dazugeben, so viel, bis alles eine schöne Masse gibt. Dann noch etwas Wein dazu und alles gut mit Salz und schwarzem frisch gemahlenem Pfeffer würzen.  Ganz zum Schluss noch kommt noch etwas Creme fraîche dazu.


Dann wird alles in eine Auflaufform gefüllt. In jeder Schicht findet sich noch etwas zusätzliche Creme fraîche. Auf jede Schicht oben drauf kommt Käse und Lasagneblätter. Wichtig: Ganz unten und ganz oben keine Lasagneblätter mehr drauf legen.






Ab jetzt kommt alles bei etwa 200 Grad in den Backofen. Wenn der Käse leicht bräunlich ist, ist die Lasagne fertig – so in etwa nach 30 Minuten – vielleicht auch etwas länger.

Und so sieht es dann angeschnitten aus ;)

Bon Appetit!!!


Ein Kommentar

  1. Markus sagt:

    Die Lasagne ist wirklich klasse, ich kam ja auch schon in den Genuß. Das Nachkochen ist auf alle Fälle jedem Leser zu empfehlen! :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.