Pumpkin Pie Spice

Pumpkin Pie Spice gibt es in Amerika als Gewürzmischung zu kaufen und wird bei vielen herbstlichen und winterlichen Rezepten verwendet.

Natürlich kann man dieses “Kürbiskuchengewürz” auch selbst mischen (siehe obiges Bild).
Gerade in der kalten Winterzeit schmecken diese Gewürze nicht nur schön weihnachtlich, sondern haben ganz nebenbei sogar noch weitere gute Eigenschaften, um nicht krank zu werden.
So wirken Ingwer, Muskatnuss, Gewürznelken und Piment beispielsweise entzündungshemmend und schmerzlindernd – Ingwer ist beispielsweise bei Halsschmerzen gut und die drei pfefferartigen Gewürze sorgen dafür, dass der Magen sich bei zu viel Plätzchenessen nicht überanstrengt. Zimt wärmt den Körper, regt den Stoffwechsel an (dadurch werden die Plätzchen praktisch abtrainiert ;) und sorgt für Glückshormone.
Die Gewürzmischung kommt bei mir in der Weihnachtszeit entweder in den Kaffee oder in eine heiße Tasse Schokolade.

Wenn das alles dann noch in einer selbst gestalteten Weihnachtstasse mit Zuckerstangenhenkel serviert wird, ist die Winterstimmung perfekt:

image

Apfel-Zimt-Cupcakes

Das ursprüngliche Rezept stammt von hier: Anna Saccone

Ich habe es für unsere deutschen Gaumen etwas abgewandelt, d.h.: Deutlich weniger Zucker :)
Außerdem hatte ich kein Vaniellearoma da und habe daher anstatt dessen Vanillezucker genommen.

Mein Rezept reicht für 12 Cupcakes.

Ofen auf 180°C vorheizen.

Grundteig:

  • 2 Eier
  • 150 g Zucker
  • 1 Pkg Vanillezucker
  • 130 g Öl

→ mit einander verrühren

  • 200 g Mehl
  • 1 TL Zimt
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1/4 TL Salz

→ dazugeben und verrühren

.

.

.

Äpfel und Nüsse:

 

  • 90 g gehackte Nüsse (z.B. Haselnüsse)
  • 2 gehackte Äpfel

→ dazugeben und unterheben

 

 

 

 

 

 

Backen:

Den Teig in Förmchen füllen (randvoll) und dann für etwa 30 Min bei 180 °C backen.

Danach abkühlen lassen, bis sie vollständig erkaltet sind – sonst schmilzt das Frosting.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Frosting:

113 g Frischkäse

40 g Butter

1 Pkg Vanillezucker

100 g Puderzucker

1 Prise Salz

→ alles mit einander verrühren

Dann in einen Spritzbeutel geben oder mit einem Löffel auf den Cupcakes verteilen (evtl. vorher kurz in den Kühlschrank stellen zum Erhärten).

 

Endergebnis:

Die Cupcakes schmecken sehr frisch und sind wunderbar saftig – mit dem Frosting bin ich noch nicht so ganz glücklich, andererseits passt es doch sehr gut  zu den Cupcakes.

Kürbiscremesuppe mit Zimt

Im Herbst darf ein Gericht natürlich nicht fehlen:

Die Kürbiscremesuppe!

Sie ist denkbar einfach zu machen, schmeckt hervorragend und macht dank Zimt auch noch glücklich!

Dazu einen Hokkaidokürbis (mit Schale!) zusammen mit Zwiebeln dünsten, Zimt drüber streuen, mit Geflügelfond aufgießen, weichkochen, anschließend mit dem Zauberstab pürieren und mit Salz, Zucker und Muskat abschmecken. Am Ende mit Butter und Sahne verfeinern – fertig!

Viel Spaß beim Nachmachen und am Donnerstag:

HAPPY HALLOWEEN!!!